MAC Club-Geschichte und Chronik

 

 

Angefangen hat es damit, das man sich in den Jahren 1966 bis 1970 beim Kuhn Willi in Salzburg zum Slot-Car fahren getroffen hat .Für Kuhn Willi wurde ein 1:8 Verbrenner Marke Dynamic aus den U.S.A eingeführt. Die ersten Fahrten damit auf dem Parkplatz der Trabrenn-Bahn waren so begeisternd, das sich alle Slot-Car Fahrer einen Dynamic oder Asso RC 1 Verbrenner besorgten.

 

 

1971 wurden dann Rennen und Training auf dem Hartsportplatz der BW in Bad Reichenhall

         veranstaltet.

 

1972 Gründung des 1. Int. R/C Car Club mit unseren österreichischen Freunden.

         Zum 1.Vorstand wird Günther Schmidt gewählt.

         Neues Trainings-Gelände auf dem Salinen-Parkplatz in Bad Reichenhall mit

         Holzbanden.

 

1973 1. Teilnahme an einem internationalen Rennen in Wien.

          Beitritt zum DMC.

          Veranstaltung eines DMC Meisterschafts-Lauf in Berchtesgaden im Eisstadion

 

1974 Neues Trainings- Gelände  in Anif auf dem Maxi-Markt Parkplatz

         Günther Schmidt wird deutscher Meister in Klasse Formel.

         Teilnahme an der 1. Europa-Meisterschaft für R/C Cars in Modena.

 

1975 Zusätzliches Trainings-Gelände auf dem Parkplatz des Panorama-Parks in       

         Bischhofswiesen. Veranstaltung des Endlaufs zur Deutschen-Meisterschaft.

         Helmut Mesner wird deutscher Meister in der Tourenwagen-Klasse.

         Teilnahme an der 2. Europa-Meisterschaft für R/C Cars in Magadino.

 

1976 Trennung von den Salzburger Mitglieder, diese gründen den SFMAV.  

         Die Reichenhaller Mitglieder gründen den MAC Berchtesgadener Land.

         Helmut Mesner wird deutscher Meister in der Klasse Formel.

 

1977 Einreichung eines Planes, zum Bau einer Modell-Rennstrecke in Teisendorf,

         Plan, wird auf bitten des Gemeinderats, zurückgenommen.

  1978 Bau der Rennstrecke des SFMAV   in Nussdorf.

 

1980 Gründung des eingetragenen Vereins MAC Bad Reichenhall e.V.

         Gossner Heinz wird Süddeutscher Meister in der Klasse Sport 1:8

         Antrag für eine Modell-Rennstrecke im Verkehrverteiler Nord von Bad Reichenhall.

          Plan wird vom Landratsamt abgelehnt.

         In den Wintermonaten werden 1:12 Elektro-Club Rennen im Foyer der Sporthalle

         von  Bad Reichenhall veranstaltet.

 

1982 Austragung der Clubrennen zusammen mit dem SFMAV auf der permanenten   

         Rennstrecke in Nussdorf und Trainingsmöglichkeit .

 

1983 Teilnahme an  der Chiemgau-Meisterschaft .

 

1985 Kauf einer elektronischen AMB Rundenzähl-Anlage mit Commodore Computer C64.

 

1986 Teilnahme am Bayern-Cup 1:8 Sport Verbrenner

 

1987 Großes Hallen-Buggy-Rennen mit internationaler Beteiligung in der Reichenhaller  

         Sporthalle.

 

1988 Teilnahme am Alpen-Cup 1:8 Sport

 

1988 und 1991 Teilnahme am 24- Stunden Rennen in Rötz

 

1994 Einstieg in die 1:5er Verbrenner-Klasse.

 

 1999 Wiedereinstieg in die Slot-Car-Szene von Salzburg.

          Pietsch Christoph wird Europameister in der Klasse Tourenwagen Verbrenner 1:10.

 

2004  Umbau und Teerung der Rennstrecke in Nussdorf

 

2006 Salzinger Sepp wird Alpen-Cup Sieger in der Klasse 1:5 Verbrenner

         Verkauf der alten AMB Zähl-Anlage und Neukauf einer AMBr- Anlage für Personal

          Transponder.

 

2008  Beendigung der Slot-Car Serie, durch Abriss der Bahn in Salzburg Gnigl

2009  Einstieg in die 1:10 Elektro Tourenwagen-Klasse. Teilnahme an den Bayern-Cup Rennen.

         Kauf einer HUDY Einstelllehre für 1:10 Autos

         Selmeier Alfred gewinnt den Dolomiten Pokal in der Klasse 1:5 in Lienz

         Fertig-Stellung des Daches über der Kantine an der Rennstrecke in Nußdorf.

         Neu-Installierung einer Lautsprecher-Anlage durch Salzinger Sepp an der Rennstrecke.

        Anschaffung eines Teppichbodens für die Elektro-Club-Läufe in der Sport-Halle Bad Reichenhall

2010 Gschwendtner Rupert tritt vom Amt des Kassiers zurück,. einstimmige Neuwahl:

          Salzinger Sepp

         Im Juli Einlagerung der Banden der Elektro Rennstrecke, bedingt durch den Umbau der Sport-Halle,  

         beim Selmeier Alfred .

          Von der Stadt Reichenhall bekommen wir die Genehmigung. in der Sporthalle Marzoll an Samstagen               Elektro- Rennen zu fahren  .Vom Bayern-Cup Veranstalter in Salzburg, konnten Teppich-Bahnen gratis                 erworben  werden, um damit die Sporthalle auszulegen. Ab November 2010, Elektro-Rennen in Marzoll.  

2012       Kauf eines neuen Teppichs für die Elektro-Rennen in Marzoll. Kaufpreis ca. 2500.- Euro  

2013      Im März Veranstaltung  des 1. Elektro-Bayern-Cup-Lauf in der Inzeller Sport-Halle.

              Salzinger Sepp gewinnt die Alpen-Cup Serie 2013   

2014      Kauf eines Staubsaugers  zur Renn-Strecken Reinigung. 2.Elektro.Bayern-Cup Lauf in der Inzeller Sport-              Halle. 

 2015    Keine Elektro Bayern-Cup Läufe mehr.

2016     Kauf eines neuen Lap-Top für die Zähl-Anlage.  

2017     Ehrung vom DMC für 45ige Mitgliedschaf.t im Deutschen Minicar Club .